Was wir bisher erreicht haben

Seit Beginn des Krieges konnten wir 
ca. 16 Palletten medizinisches Material 
und Medikamente auf den Weg in die Ukraine schicken. Darunter neu erworbene Notfallmedikamente im Wert von über 
5000 € für die Versorgung von Kriegopfern.


Bei unserer ersten Lieferung an den HHU e.V. wurden wir herzlich empfangen.
Wir waren mit zwei Fahrzeugen unterwegs: Ein VW Crafter in dem sich Kartons mit Medikamenten, Verbandsmaterialien und Pflegeutensilien stapelten, sowie ein VW Caddy der bis unters Dach mit Antibiotika und Notfallmedikamenten vollgepackt war.

Während der zweiten großen Sammelaktion erhielten wir großartige Unterstützung von Verwandten und Bekannten. Insbesondere bei der Sortieung der Medikamente konnten wir auf medizinisches Personal zählen.

Zeitungsartikel "Schwarzwälder Bote"

Zeitungsartikel "Südkurier"

Website R&E GmbH